dbLounge
Einleitung
Dieses Tutorial soll zeigen wie sich ein Terrain mit Paint erstellen lässt, und deren einfache Benutzung.
Kapitel 1: Erstellung der Heightmap
Zuerst einmal, was ist diese Heightmap eigentlich? Nun ja, sie dient dazu das Terrain zu beschreiben, also anzugeben, wie das Terrain später aussehen soll. Wie das genauer funktioniert klären wir später.

Nun zur Erstellung der Heightmap:
1. Starte das Programm Paint(ich weiss, es gibt bessere Programme, um eine Heightmap zu erstellen, aber Paint reicht für den Anfang)
2. Richte die Bildgröße so ein, dass sie quadratisch ist (Wichtig!), wobei aber die Seitenlänge des Quadrats beliebig sein kann
3. Jetzt klickst du auf das Feld "Datei" und klickst dort auf den Unterpunkt "Speichern unter...". Jetzt öffnet sich ein Fenster, in dem du jetzt auswählen kannst, wo du das Bild hinspeichern kannst. Wähle einfach irgendeinen Pfad aus, und gib einen beliebigen Dateinamen an
WICHTIG: Wähle jetzt unter "Dateityp" die Option "256-Farben-Bitmap"und drücke auf speichern Jetzt sollte eine Warnung kommen, die uns sagt, dass dieser Vorgang zu Datenverlusten kommen, da wir ja ein anderes Format gewählt haben. Aber da uns das klar ist, und da unser Bild ja noch leer ist, drücken wir auf ja
4. Jetzt kannst du auf dem Bild herummalen, wie du willst. Wichtig ist nur, dass du nur Grautöne verwendest.
5. Wenn du denkst dein Bild sieht schön aus, drücke nochmal auf "Datei" und dann einfach auf "Speichern", und schon ist die Heightmap fertig!
Kapitel 2: Erstellen des Terrains in Darkbasic
So, nachdem wir jetzt unsere Heightmap erstellt haben, wollen wir ja unser Terrain in DB sehen. Auch hier gebe ich eine schrittweise Erklärung
1. Öffne deinen Darkbasic-Editor
2. Tippe den folgenden Code in den Editor:
Terrain in DB
1
2
3
4
5
6
Make Terrain 1, ` Hier kommt der Pfad der Heightmap hin, die du vorhin erstellt hast(in Kapitel 1, 3.Unterpunkt)(z.b."C:/Heightmap.bmp")

Do
   Control Camera Using Arrowkeys 0, 0.5, 1.1
Loop
3. Ersetze den Kommentar hinter dem "Make Terrain 1, " durch den Pfad der Heightmap, die du vorhin erstellt hast.
4. Jetzt kannst du dir dein Terrain anschauen, und es auch weiterverwenden(natürlich erst, wenn du den Quelltext kompiliert und das Programm gestartet hast)

Ein kleine Erklärung:
Wie dir vielleicht schon aufgefallen ist, ist die Größe des Terrains von der Größe der Heightmap abhängig, und an allen Stellen wo die Heightmap hell ist, ist das Terrain hoch. Das ist das einfache Prinzip der Terrains.
Kapitel 3: Texturieren von Terrains
So, kommen wir zum letzten Thema dieses Tutorials, und zwar dem Texturieren der Terrains. In dem Kapitel ziehe ich es vor, keine schrittweise Erklärung zu machen, sondern einfach erläutern, wie das Grundprinzip funktioniert. Bis jetzt haben wir nur Die Heightmap erstellt, und daraus ein langweiliges, weißes Terrain erstellt. Jetzt bietet DB aber auch noch die Möglichkeit, dieses Terrain zu texturieren, also ihm ein Farbe zu geben.
Dazu erstellst du einfach wieder mit Paint ein Bild(BMP) (wie in dem Ersten Kapitel beschrieben), aber diesmal mit dem Unterschied, dass du als Dateityp ein 24-Bit-Bitmap verwendest. Dieses speicherst du jetzt wieder irgendwohin. Um deine Textur jetzt in DB auf dein Terrain zu kriegen, ist folgender Code notwendig:
Terrain in DB
1
2
3
4
5
6
7
8
Load Image      1, ` Hier kommt der Pfad des Bildes hin, die du vorhin erstellt hast (z.b."C:/Textur.bmp")
Make Terrain    1, ` Hier kommt der Pfad der Heightmap hin, die du vorhin erstellt hast(in Kapitel 1, 3.Unterpunkt)(z.b."C:/Heightmap.bmp")
Texture Terrain 1, 1
Do
   Control Camera Using Arrowkeys 0, 0.5, 1.1
Loop
Jetzt tust du einfach das, was die Kommentare dir sagen, und schon hast du dein texturiertes Terrain
Wenn ihr euch jetzt denkt, euer Terrain sieht noch etwas komisch aus, kannst du dir eine Beispiel-Heightmap und eine Beispieltextur anschauen, und dich nach ihr richten (Falls die Links nicht mehr funktionieren sollten, bitte an dadrivel@gmx.de wenden).
Heightmap: Direct Link
Textur : Direct Link

Ich hoffe ihr konntet alles verstehen und mehr oder weniger nachvollziehen. Wenn noch Fragen entstehen, einfach im DB-Forum oder im DB-Chat nachfragen. Ich bin immer für Fragen offen.